Kulturagenten

 

 

Von 2012 bis 2016 nahm unsere Schule an dem Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ teil. Ziel der Förderung war es, ein projektorientiertes Kulturleben in der Schule anzuschieben und zu verstetigen. Dies geschah in drei großen Projekten, in die jeweils eine Woche lang die gesamte Schülerschaft einbezogen wurde.

 

Das erste große Wochenprojekt gestaltete der Zirkus Tarsifan aus Weimar mit uns. Im Frühjahr 2013 waren 20 Zirkuspädagogen eine Woche lang in unserer Schule aktiv. Die Schüler erarbeiteten in klassenübergreifenden Gruppen eine Weltreise, in der sich akrobatische Meisterleistungen mit Clownerie, Tanz und Musik abwechselten, unterstützt von Kostümschneidern und Figurenbauern. Die ganze Woche über stand das große Zirkuszelt von Tarsifan auf der Wiese hinter dem Kindergarten und weckte die Neugier der Straußfurter Bürger.

 

Die beiden anderen Projekte befassten sich mit unserer Identität.

 

Im April 2014 untersuchten die Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Wer sind wir?“ ihre eigene Kreativität, probierten künstlerische Möglichkeiten mit heimischen Materialien, mit ihrem eigenen Körper. Einige Schüler befassten sich intensiv mit der Straußfurter Geschichte. In der interessanten und abwechslungsreichen Projektwoche lernten die Schüler alte Handwerke wie Schmieden, Töpfern, Holzschnitzen und vieles mehr kennen. Viele Bereiche im Schulhaus, auf dem Schulgelände und im Nebengebäude wurden durch die gestalteten Objekte verschönert und künstlerisch ausgestaltet.

 

Das Folgeprojekt „Wer sind die anderen?“ im Jahr darauf öffnete dann den Blick in die Welt. In einer Reise mit dem Orientexpress lernten die Schüler neben fremden Kulturen auch das Andersartige in sich selbst, ihren Mitschülern, in anderen Denk- und Sichtweisen, in neuen Techniken, Handwerken, Theater und im Tanz kennen.

Die Projekte haben bewirkt, dass viele Schüler die Chance bekamen, Fähigkeiten zu entwickeln, die sonst kaum in der Schule zum Tragen kommen, und wir erlebten dabei so manche schöne Überraschung.

Im Umgang unter den Schülern konnten wir eine große Offenheit beobachten. Die Schüler sind toleranter gegenüber Andersartigem im weitesten Sinne geworden, und sie sind neugieriger, was neue Herangehensweisen im Unterricht anbelangt. Wir werden die Kulturarbeit an unserer Schule fortsetzen und verstetigen, damit auch künftige Schülergenerationen von dem kreativen Geist, den die Projekte unserer Schule gebracht haben, profitieren können.

 

2017 hatte die Regelschule Straußfurt Glück für weitere zwei Jahre  in das  Kulturagenten - Programm aufgenommen zu werden.

 

Ende April 2018 begaben sich die Straußfurter Schüler/Innen  auf eine Entdeckungsreise durch die Thüringer Handwerks-  und Kulturwelt.  In insgesamt 15 Workshops konnten sie alte Handwerkskünste kennenlernen. Neben dem intensiven Zugang zum Handwerk konnten einige auch den Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien intensivieren. Die  Schüler/Innen wendeten ihre Fähigkeiten an, bauten diese aus und konnten auch eigene Ideen umsetzen. Unterstützt wurden sie durch 10 Künstler/Innen der Kulturagenten aus den unterschiedlichsten Berufen – wie Maler, Keramikerin, Goldschmiedin, Textildesignerin, Tischler, Puppenspielerin, Musikpädagoge, Tanzpädagogin und Medienpädagogin.

Sie alle und unsere engagierten Lehrer/Innen begleiteten die Schüler/Innen von der Entwicklungsphase bis hin zur Umsetzung in ein fertiges Produkt. Es  entstanden sehr unterschiedliche, kreative Objekte.

In dieser Woche wurden unterschiedliche Methoden genutzt, die zur Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit der Jugendlichen befähigten. Alle Schüler bekamen einen praxisnahen Einblick in die Thüringer Arbeitstraditionen. Daneben fanden aber auch kulturelle Beiträge wie Theater- und Musikgruppen ihren Platz, um sich mit dem kulturellen Erbe Thüringens und den Traditionen auseinander zu setzen.

Eine Schülergruppe erkundeten mit dem Fahrrad das frühere Handwerk in Mittelthüringen. Sie fuhren 180 km entlang der Städtekette und des Mühlen - Radweges in Thüringen.

 

 

 

"buntes Gartenschauen"

 

... ein netzwerkübergreifendes Projekt vom Wachsen und Werden künstlerischer Beteiligungsprozesse.

 

Vom 02.04. - 04.04.2019 sind die Kulturagenten in unserem Haus. Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse verschönern unser Schulhaus und Außengelände mit künstlerischer Vielfalt zum Thema: Florales in Textil und Tuch - Akrobatik.